Ergotherapie bei visuellen Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen

In der Literatur wird der Begriff "Visuelle Wahrnehmungsstörungen" nicht einheitlich verwandt. Es gibt hier viele unterschiedliche Begriffe: visuell-räumliche Störung, visuell-konstruktive Störung, visuell perzeptive Störung, visuomotorische Störung, visuelle Störung. Alle laufen unter visuelle WS, haben aber einen etwas anderen Blickwinkel, beschreiben jedoch immer wieder ähnliche Kennzeichen.
Daraus ergeben sich u. a. die Fragen:
Was diagnostizieren wir überhaupt mit dem FEW-2?
Was für eine Relevanz haben diese Befunde für den Alltag?
Und wie behandelt man die diagnostizierten Probleme?
Hierzu gibt es kaum Literatur.<
Man findet neben den bekannten Übungsblättern von Frostig lediglich Ansätze zur Behandlung von visuell-räumlich-konstruktiven Störungen.

Daher werden wir im Seminar folgende Fragen klären:

  • WAS sind visuelle Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen?
  • WORAN kann man sie erkennen?
  • WIE kann man sie befunden?
  • WORIN liegt der Zusammenhang zwischen visuellen WS und Lernstörungen?
  • WELCHE Therapiemöglichkeiten gibt es?

Fenster schließen